Institut für musikalische Ausbildung
Mag. art. Kantor Michael Harry Poths
Mitglied im Frankfurter Tonkünstlerbund (FTKB)
des Deutschen Tonkünstlerverbandes (DTKV)
Datenschutzerklärung
Mag. art. Kantor Michael Harry Poths, geboren 1958 in Wiesbaden, studierte
nach dem Abitur Evangelische Kirchenmusik in Frankfurt am  Main mit den
Hauptfächern Orgelspiel und Chorleitung und legte seine Examina 1984 ab
(liturgisch am Pfingstmontag, künstlerisch im September). Als Organist ist
Kantor Poths seit seinem 13. Lebensjahr tätig, die ersten Chorleitertätigkeiten
übernahm er 1980 im Raum Weilburg (Rohnstadt, Reichenborn, Dillhausen).
Bis Frühjahr 1986 nahm er auch die Vakanzvertretung als Organist an der
Weilburger Schlosskirche mit monatlichen Orgelkonzerten wahr. In den 90er
Jahren setze Poths sich neben seiner Tätigkeit als Konzertorganist intensiv mit
den Wechselbeziehungen zwischen Musik und Gesundheit auseinander und
integrierte Entspannungstechniken und Körperarbeit in die
Gesangsausbildung, was heute eine weit verbreitete Selbstverständlichkeit ist.
Am 14.07.2018 erhielt Kantor Poths vom Fakultätsdekan der Euraka-
Universität in Therwil (Schweiz), Prof. Dr. Karl Gottfried Brun Otte, den Titel
des Magister artium (mag. art.) sowie die Bestätigung des überkonfessionellen
A-Examens Kirchenmusik und des künstlerischen Staatsexamens in Orgelspiel
und Dirigieren. Die Euraka-Universität wurde mit dem Forschungssiegel
2018/19 des Stifterverbandes (Bundesministerium für Bildung und Forschung)
ausgezeichnet. Am 28.10.2018 schloss Mag. art. Kantor Poths mit dem
Empfang des Firmsakraments durch Prälat Helmut Wanka (Limburg) in der
Heiligen Dreifaltigkeit Krofdorf erfolgreich seine Konversion zum Katholischen
Glauben ab.
Heute arbeitet Kantor Poths zusammen mit seiner Partnerin Karola Reuter im
eigenen Institut für musikalische Ausbildung in Selters-Haintchen. Poths und
Reuter bieten Ausbildung in Klavier- und Orgelspiel, Gesang sowie
theoretische Fächer wie Musiktheorie, Tonsatz, Harmonielehre und
Gehörbildung. Poths leitet seit Januar 2012 das Vokalensemble "Br8tett" in
Rauschenberg-Bracht, seit September 2015 den GV „Eintracht“ 1863
Limburg, seit April 2016 die aus dem ehemaligen Projektchor des Kirchortes
Mariä Schmerzen in Dorlar hervorgegangenen"Tonsprünge" der Pfarrei Sankt Anna Biebertal.
Als Organist betreute Magister Poths die
Kirchen Sankt Markus und Sankt Walburgis in Wetzlar sowie die Kirchen Christ
König Asslar, Mariä Schmerzen Dorlar und Sankt Johannes Nepomuk
Dutenhofen der Pfarrei Sankt Anna Biebertal bis 2020. Seti dem 01.01.2021 ist Magister Poths Organist an der großen Klais- / Förster & Nicolaus - Orgel der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Bad Camberg. Darüber hinaus konzertiert er überregional und international.